Netzwerken und Beraten

Aktuelles


09.04.2024

Regierungspräsident Wilk besucht BioökonomieREVIER

©Forschungszentrum Jülich/BioökonomieREVIER/Dr. Denise Gider

Gestern war Regierungspräsident Dr. Thomas Wilk vom Regierungsbezirk Köln zu Besuch am Forschungszentrum Jülich und hat sich u.a. im BioökonomieMOBIL über Maßnahmen zur Regionalisierung der Bioökonomie im Rheinischen Revier informiert.

mehr

27.03.2024

Newsletter erschienen: 2. Bioökonomie Feldtag am 6. Juni vormerken!

©BioökonomieREVIER/Tobias D. Kern

Das erste Quartal 2024 verabschiedet sich mit vielen Neuigkeiten und Aktivitäten für die Bioökonomie in unserer Region, unterstützt durch Rückenwind aus Berlin und Brüssel.

mehr

25.03.2024

Anmeldung offen: 2. Bioökonomie Feldtag im Rheinischen Revier

Kommen Sie wieder mit uns auf´s Feld...?

mehr

22.03.2024

BIO2REG: neues Netzwerk für Bioökonomie-Regionen mit europäischer Dimension gestartet

+++BIO2REG – novel network for emerging bioeconomy regions with a European dimension+++

©BIOCOM Interrelations GmbH

Europaweit haben sich neben BioökonomieREVIER ebenfalls ganze Regionen auf den Weg gemacht, Bioökonomien zu entwickeln. Das im Januar gestartete Projekt BIO2REG aus dem Horizont Europa-Förderprogramm ist ein Netzwerk zum EU-weiten Austausch.

mehr

21.03.2024

Hier ist sie: die BioökonomieREVIER Jugend-Charta unserer Changemakers für das Rheinische Revier!

©BioökonomieREVIER/Waltle Design

Bei der Premiere des Europäischen Jugendfestivals für Bioökonomie haben junge Menschen unserer Region Handlungsempfehlungen an die regionalen Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Regionalentwicklung addressiert.

+++ BioökonomieREVIER Youth Vision created for the post-fossil age in the Rhenish mining district on occasion of the European Bioeconomy Changemakers Festival. These recommendations for action were inspired by the European Commission's Youth Vision and were collaboratively developed with experts from science, business, regional development, and agriculture from the Rhenish area.+++

mehr

20.03.2024

Landeskabinett treibt 19 Ankerprojekte für den Strukturwandel im Rheinischen Revier voran - BioökonomieREVIER-Projekte dabei

© Forschungszentrum Jülich/BioökonomieREVIER/Tobias D. Kern

Die Landesregierung NRW hat sich am 19. März 2024 auf insgesamt 19 sogenannte Ankerprojekte für den Strukturwandel im Rheinischen Revier verständigt. Sie sollen die Transformation der Region maßgeblich vorantreiben.

mehr

15.03.2024

Premiere: das erste European Bioeconomy Changemakers Festival - Edition Rheinisches Revier

©Forschungszentrum Jülich/BioökonomieREVIER/Ralf-Uwe Limbach

+++ Bring youth into play in shaping the lignite phase-out with bioeconomy in the Rhenish area +++

Mehr als 3.000 junge Menschen in dieser Woche bei der Premiere des Jugendfestivals in Brüssel und an 30 Orten, verteilt über Europa. Im Rheinischen Revier waren wir mit 50 jungen "Changemakers" auf einer Tour, die den Aufbruch aus der Fossilwirtschaft zur Gestaltung der Zukunft mit Bioökonomie markiert – quasi eine ganze Region als Reallabor.

mehr

13.03.2024

Sonderausschuss Lausitz zu Besuch im Rheinischen Revier

Der Sonderausschuss Lausitz des Brandenburgischen Landtags war gestern zu Besuch im Rheinischen Revier. Bei ihrem Stop im Forschungszentrum Jülich durften wir der Delegation unsere Initiative BioökonomieREVIER und die vielfältigen Kooperationen im Themenfeld der Bioökonomie vorstellen, die die beiden Kohleausstiegsregionen Lausitz und das Rheinsche Revier bereits jetzt schon verbinden.

mehr

08.03.2024

Innovative Fasern machen Strukturwandel - Projekt FIRR zum Aufbau des FaserInnovationsZentrum Zerkall startet

© FIZZ e.V.

Produkte aus Fasern begleiten uns im Alltag, doch eine klimaneutrale Wirtschaft verlangt neue, innovative Ansätze. Das im April 2023 von Unternehmen der Papier- und Verpackungsbranche gegründete FaserInnovationsZentrum Zerkall (FIZZ) e.V. möchte nachhaltig produzierte, kreislauffähige Faserrohstoffe und Produkte aus Pflanzen ermöglichen. Mit dem „Faser Innovation Cluster Rheinisches Revier“ (FIRR) ist nun ein erstes Projekt gestartet, das die Basis für den Aufbau des FIZZ als Kompetenzzentrum für nachhaltige Faserbereitstellung schafft.

mehr

01.03.2024

Der Bioökonomie-Rat NRW nimmt seine Arbeit auf

©MWIKE NRW / Andrea Bowinkelmann

Im Dezember 2023 hat die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen die Einrichtung eines Bioökonomie-Rates beschlossen. Wirtschafts- und Klimaschutzministerin Mona Neubaur überreichte den 15 Mitgliedern nun ihre Berufungsurkunden. Der Rat hat mit seiner ersten Sitzung am 29. Februar die operative Arbeit aufgenommen.

mehr

linkedin
Newsletter
Ansprechpartner