Neues Lernen für eine nachhaltige Zukunft

Willst Du mehr wissen?

Das Rheinische Revier soll nach dem Braunkohleausstieg zur Modellregion für eine biobasierte Kreislaufwirtschaft werden.

Diese nachhaltige Art und Weise des Wirtschaftens verlangt eine neue Art des Wissens und Denkens. Entsprechend vielfältig und fachübergreifend sind die Anforderungen an Arbeitnehmer und die Ausbildung der Jugend.

Neue Berufsfelder werden entstehen und bestehende Berufe werden sich in ihren Tätigkeiten verändern. Wir wollen für die Zukunft im Revier gut aufgestellt sein. Neugierig bleiben und Neues lernen zu wollen, sind darum in Zeiten des Strukturwandels sehr wichtig.

Die Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER möchte Bildung aus dem Blickwinkel der Bioökonomie erfassen. Hierzu erarbeiten wir sowohl Bildungsangebote für die Jugend als auch für Menschen, die bereits im Beruf stehen.

Projektkurs "Bioökonomie"
Strukturwandel in der Praxis: Schüler forschen mit Algen

Was genau bedeutet eigentlich Bioökonomie? Und was kann sie für den Strukturwandel im Rheinischen Revier leisten? Zu diesen und vielen weiteren Fragen läuft aktuell der erste Projektkurs Bioökonomie am Forschungszentrum Jülich.

mehr
© Zukunftsagentur Rheinisches Revier/ Andreas Schmitter

17.11./ 24.11./ 1.12.2020: 16.00-17.30 Uhr
Helmholtz Schülerkongress:
digitale Veranstaltungsreihe

Die Informations- und Diskussionsveranstaltung für Jugendliche mit spannenden Vorträgen, Live-Chats mit Wissenschaftlern und Einblicke in aktuelle Forschung.

Das Thema: „Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft - Schwerpunkt Bioökonomie“.

mehr
© Fotolia

Demnächst hier: Studienergebnisse
Bildung und Qualifizierungsstrategien in der Bioökonomie für das Rheinische Revier

Wie ist die Bildungs- und Wissenslandschaft bezüglich der Bioökonomie im Rheinischen Revier derzeit aufgestellt? Welche Entwicklungs- und Verbesserungsmöglichkeiten sind sinnvoll? Und mit welchen Instrumenten können Entwicklungsperspektiven erschlossen werden? Die Studie gibt Antworten.

Jugend forscht - Regionalwettbewerb
Sonderpreis Bioökonomie

Jugend forscht ist Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb. BioökonomieREVIER stiftet im Jahr 2021 einen Sonderpreis für eine herausragende Arbeit zum Thema Bioökonomie. Teilnehmen können Jugendliche ab der 4. Klasse bis zum Alter von 21 Jahren.

 

mehr

Tiny Houses
Bioökonomie MOBIL

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Bioökonomie? Dies ist außerhalb der Wissenschaft bisher kaum bekannt. Das wollen wir ändern!

In unseren rollenden Häusern gibt es die bio-basierte Wirtschaftsweise zum Anfassen und Erleben mit Augmented Reality. Tiny Houses reisen durchs Revier und zeigen, wie neue Wertschöpfung entstehen kann.

mehr

Erklärvideo für Kinder
Kurz gesagt: Was ist Bioökonomie?

Ein Turnschuh aus Spinnenseide, ein Fahrradreifen aus Löwenzahn, ein Smartphonedisplay aus Zucker? Welche dieser Dinge gibt es wirklich? Das und mehr erfahrt ihr im Video!

 

Zum Video

Ansprechpartnerin

Dr. Leonie Göbel

Wissenschaft, Ausbildung, Landwirtschaft

Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER

02461-61 85531

Spannend!

© iStock

Vermessung von Pflanzen

Das Forschungszentrum Jülich ist weltweit führend in der Phänotypisierung, die zur Lösung globaler Probleme beiträgt.
mehr
© BMBF/Benjamin Stolzenberg

Bakterielle Zellfabriken

Die wichtigsten Helfer der Biotechnologen arbeiten im Verborgenen. Von Natur aus wandeln sie pflanzliche und tierische Abfälle in wertvolle Produkte um. mehr
© Forschungszentrum Jülich

Die geheimnisvolle Welt der Algen

Sie sind Alleskönner: sie reinigen Abwasser, bringen Flugzeuge zum Fliegen, machen Gummibärchen grün und sind gesund. mehr

Die Rheinische Ackerbohne

Wiederentdecktes, regionales Lebensmittel: vegan, eiweißreich, frei von Gentechnik und geeignet für Diabetiker
mehr
© Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

Energie und Bioökonomie

Eine zukunftsfähige Bioökonomie umfaßt die Erzeugung erneuerbaren Stroms sowie die Digitalisierung und Datenverarbeitung in der Landwirtschaft.

mehr
Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner