Nachhaltige Wertschöpfung durch verantwortungsbewusste Unternehmen

Biobasierte Wirtschaft im Rheinischen Revier

© iStock

Die Wirtschaft im Rheinischen Revier ist vielseitig. Schwerpunkte findet man beispielweise in den Bereichen Ernährung, Papier, Chemie und Kunststoffe sowie in der Textilwirtschaft. Insbesondere im Lebensmittelbereich existiert schon heute eine biobasierte Wirtschaft, gegründet auf einer regional starken Landwirtschaft. Ziel ist es, diese Stärken auszubauen und weitere nachhaltige Wertschöpfungsketten zu etablieren. Dies heißt vor allem, verschiedenste Unternehmen abseits ihrer klassischen Netzwerke miteinander zu verknüpfen.

Diese Aufgabe übernimmt die Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER. Sie bietet geeignete Vernetzungs-Formate an, ermittelt Bedarfe und Herausforderungen und entwickelt neue Techniken aus der Forschung. Leuchtturmprojekte für eine rasche Umsetzung von Ideen aus der Wissenschaft in die praktische wirtschaftliche Anwendung sind 15 sogenannte "Innovationslabore", die von der Koordinierungsstelle begleitet werden. Die Bioökonomie ist eine Chance für Unternehmen jeglicher Art. Neben den Größen der Industrie können gerade kleine und mittelständische Unternehmen profitieren.

Sie möchten wissen, wie sich ein bioökonomisches Projekt in Ihrer Firma erfolgreich umsetzen läßt? Melden Sie sich gerne bei uns!

Impulse und Vernetzung
3. Wirtschaftsforum BioökonomieREVIER

Was bringt eine biobasierte Wirtschaft? Zum Beispiel neue Beschäftigung und klimafreundliche Wertschöpfung im Rheinischen Revier. Wie? Das erfahren Sie beim 3. Wirtschaftsforum BioökonomieREVIER „Zirkuläre Bioökonomie als Innovationstreiber im Strukturwandel“ am 1. Dezember 2021. Wo? Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen Coronasituation live für eine Onlineteilnahme übertragen.

 

Programm

NEU
Die Akteurskarte von BioökonomieREVIER

Service: recherchieren Sie KMU und weitere Akteure der regionalen Bioökonomie, sortiert nach relevanten Branchen. Hier können Sie auch Ihr Unternehmen eintragen und aktiv bei der Modellregion für Bioökonomie mitmachen.

 

zur Akteurskarte
© Adobe Stock

NEU
Studie zu Industrie-Potenzialen der Bioökonomie im Rheinischen Revier

Wie genau sehen die Beschäftigungseffekte, Umsätze sowie die Relevanz regionaler Industrie-Sektoren für eine biobasierte Wertschöpfung aus?

Das nova-Institut hat hierzu eine Studie vorgelegt. Unser regionaler Branchenmix ist förderlich für die Etablierung neuer, branchenübergreifender Wertschöpfungsketten.

Zur Studie "Industrie und Verwertung"

Übersicht: alle Potenzial-Studien

 

 

Innovationslabor InnoManage
Zielgerichtete Innovationsprozesse im BioökonomieREVIER

Welches wirtschaftliche Potential haben Forschung und Entwicklung in der Bioökonomie? Das Innovationslabor InnoMannage fördert Gründer- und Erfindergeist und entwickelt ein Innovationskonzept für BioökonomieREVIER.

 

mehr
© Shell AG

Energiewende bei Shell
Zukunft nach dem fossilen Zeitalter

Vor den Toren des Rheinischen Reviers entsteht einer der weltweiten Zukunftsstandorte des Shell Konzerns.

Dr. Marco Richrath erläutert im Interview, wie zeitgemäße Energieformen und Dekarbonisierungs-Lösungen entstehen und welche Rolle die Biöokonomie hierbei spielt.

mehr

© Compreneur, Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

Doppelinterview
Gründen mit dem BIOBoosteRR

Dieser Accelerator ist ein Gründungsprogramm für Forscher und Unternehmer, maßgeschneidert für bioökonomische Ideen aus der Region.

 

mehr
Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner