Nachhaltige Wertschöpfung durch verantwortungsbewusste Unternehmen

Biobasierte Wirtschaft im Rheinischen Revier

Quelle: iStock

Die Wirtschaft im Rheinischen Revier ist vielseitig. Schwerpunkte findet man beispielweise in den Bereichen Ernährung, Papier, Chemie und Kunststoffe sowie in der Textilwirtschaft. Insbesondere im Lebensmittelbereich existiert schon heute eine biobasierte Wirtschaft, gegründet auf einer regional starken Landwirtschaft. Ziel ist es, diese Stärken auszubauen und weitere nachhaltige Wertschöpfungsketten zu etablieren. Dies heißt vor allem, verschiedenste Unternehmen abseits ihrer klassischen Netzwerke miteinander zu verknüpfen.

Diese Aufgabe übernimmt die Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER. Sie bietet geeignete Vernetzungs-Formate an, ermittelt Bedarfe und Herausforderungen und entwickelt neue Techniken aus der Forschung. Leuchtturmprojekte für eine rasche Umsetzung von Ideen aus der Wissenschaft in die praktische wirtschaftliche Anwendung sind 15 sogenannte "Innovationslabore", die von der Koordinierungsstelle begleitet werden. Die Bioökonomie ist eine Chance für Unternehmen jeglicher Art. Neben den Größen der Industrie können gerade kleine und mittelständische Unternehmen profitieren.

Sie möchten wissen, wie sich ein bioökonomisches Projekt in Ihrer Firma erfolgreich umsetzen läßt? Melden Sie sich gerne bei uns!

© Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

NEU
2. Wirtschaftsforum

Die Info- & Vernetzungsveranstaltung am 2.12.2020 für alle im Revier, die unternehmerisch neue Wertschöpfungsmöglichkeiten entwickeln möchten. In der zweiten Auflage präsentieren wir eine Auswahl der exzellenten akademischen Innovationslandschaft.

mehr

Regionaler Bioökonomie-Accelerator
Gründergeist in der Wissenschaft fördern

Der regional aufgestellte BIOBoosteRR fördert Gründungswillige aus dem Themenfeld der Bioökonomie.

Hierbei unterstützt die Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER interessierte Unternehmensgründer gemeinsam mit der Managementberatung compreneur GmbH.

mehr
© Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

Wirtschaft plus Partner
Regionale Innovationspartnerschaften

Wir vermitteln bei der Umsetzung von neuen, biobasierten Geschäftsmodellen und fördern regionale Kooperationen zwischen kleinen und mittleren Unternehmen, Landwirten, Wissenschaft und Kommunen. Haben Sie Bedarf?

mehr

Interview
Michael Kroheck über innovative Papierindustrie

Die Papierindustrie kennt heute zwei Rohstoffe: Holz und Recyclingpapier. Das Unternehmen Creapaper aus Hennef produziert in Düren.

Hier bietet Gras eine interessante Alternative zu Holz.

mehr

Innovationslabor InnoMannage
Zielgerichtete Innovationsprozesse im BioökonomieREVIER

Welches wirtschaftliche Potential haben Forschung und Entwicklung in der Bioökonomie?

Das Innovationslabor InnoMannage fördert Gründer- und Erfindergeist und entwickelt ein zielgerichtetes Innovationskonzept für die Regionalstrategie BioökonomieREVIER.  

mehr

Profilorte
Hier identifiziert sich Wirtschaft mit der Bioökonomie

Nach dem Braunkohleausstieg soll die Wirtschaft eine neue Identität in der Bioökonomie finden. Es entstehen profilbildende Orte.

Dies sind Zentren im Revier, die bioökonomische Ansätze außenwirksam erproben.

mehr

Ansprechpartner

Dr. Christian Klar

Leitung

Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER

02461-61 4230

Niklas Hielscher

Wirtschaft, Unternehmen, Innovation

Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER

02461-61 6018

Unternehmenslandkarte

Die Unternehmenslandschaft im Revier und den angrenzenden Ballungsräumen ist vielfältig. Insbesondere die Landwirtschaft, die Lebensmittel-, Papier- und chemische Industrie prägen die Region.

Hier entsteht eine Landkarte mit bioökonomisch tätigen Unternehmen im Revier.

Ihr Unternehmen soll hier aufgenommen werden? Melden Sie sich bei uns!

 

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner