Mehr Nachhaltigkeit in der Agrarproduktion

Neue Einkommensquellen für Landwirte durch Bioökonomie

Beste Böden und ein mildes Klima sind ideale Voraussetzungen, um im Rheinischen Revier hochwertige Nahrungsmittel zu produzieren. Entsprechend stark sind die Lebens- und Futtermittelwirtschaft in der Region vertreten.

Die heimische Landwirtschaft steht vor diversen Struktur-Umbrüchen. Zudem drängen Klimawandel und Flächenverlust zum Umdenken. Es geht darum, neue, innovative Einkommensquellen zu schaffen - mit Blick auf die Produktion wertvoller Rohstoffe, Wertschöpfung bio-basierter Reststoffe und einem schonenden Umgang mit der Umwelt.

Die Menschen der Region sollen zukünftig weiterhin mit sicheren, regionalen Lebensmitteln versorgt werden.

Sie interessieren sich für Agroforst?

Dann tragen Sie sich hier für den Verteiler AGROFORST ein und tauschen sich mit anderen Interessierten und Experten aus! Zur Anmeldung

© iStock

Innovationslabore
Innovative Landwirtschaft

Erfahren Sie mehr über neue Technologie- und Wertschöpfungsansätze. Agrarforschung an den Schnittstellen zu Digitalisierung, Automatisierung, Energie und Ressourcen und mit Blick auf Natur- und Klimaschutz sind ein wichtiges Aktionsfeld von BioökonomieREVIER. 

mehr
© RLV

Interview mit Dr. Bernd Lüttgens
Chancen für das Rheinische Revier

Wir haben beim stellvertretenden Geschäftsführer des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes RLV e.V. nachgefragt, wie die regionale Landwirtschaft in 20 Jahren aussehen kann.

mehr

Demnächst hier:
Studienergebnisse

Welches bio-ökonomische Potential haben Land- und Ernährungswirtschaft im Rheinischen Revier?

Ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer Bioökonomie-Strategie für die Region.

 

Ansprechpartnerin

Dr. Leonie Göbel

Wissenschaft, Ausbildung, Landwirtschaft

Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER

02461-61 85531

Spannend!

Die Rheinische Ackerbohne

Wiederentdecktes, regionales Lebensmittel: vegan, eiweißreich, frei von Gentechnik und geeignet für Diabetiker.

mehr

Die geheimnisvolle Welt der Algen

Sie sind Alleskönner: sie reinigen Abwasser, bringen Flugzeuge zum Fliegen, machen Gummibärchen grün und sind gesund.

mehr
© iStock

Vermessung von Pflanzen

Das Forschungszentrum Jülich ist weltweit führend in der Phänotypisierung, die zur Lösung globaler Probleme beiträgt.

mehr
© BMBF/Benjamin Stolzenberg

Bakterielle Zellfabriken

Die wichtigsten Helfer der Biotechnologen arbeiten im Verborgenen. Von Natur aus wandeln sie pflanzliche und tierische Abfälle in wertvolle Produkte um.

mehr
© Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

Energie und Bioökonomie

Eine zukunftsfähige Bioökonomie umfaßt die Erzeugung erneuerbaren Stroms sowie die Digitalisierung und Datenverarbeitung in der Landwirtschaft.

mehr
Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner