16.1.2020

Bioökonomie: Wird Deutschland zu grün, um wahr zu sein?

Kunststoffe aus Gras oder Bakterien, die CO2 fressen: Das soll die Industrie grüner machen. Die Bundesregierung steckt Milliarden in die Bioökonomie und hofft das Beste. Eine Analyse von Christiane Grefe, ZEITonline vom 16.1.2020

mehr
Interview

Eröffnung des Wissenschaftsjahrs 2020 in Berlin

Was ist Bioökonomie?

Zum Auftakt des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten Wissenschaftsjahrs sprachen wir mit Ulrich Schurr vom Forschungszentrum Jülich darüber wie wir zu einem nachhaltigen Wirtschaften kommen können und was die Forschung dazu beitragen kann. 

Herr Schurr, was genau umfasst der Begriff Bioökonomie?

Der zentrale Gedanke ist, das Wissen über biologische Systeme zu nutzen, um nachhaltig zu wirtschaften. Teil der Bioökonomie sind alle Prozesse und Produkte, die mit Ernährung zu tun haben, sowohl Nahrungs- als auch Futtermittel. Der gesamte Bereich der Biomaterialien gehört dazu, Massenprodukte wie Dämmstoffe oder Chemikalien, die man für Biokunststoffe nutzen kann. Aber auch pharmazeutische Produkte aus biologischen Systemen und natürlich der Bioenergiebereich.

 

mehr
Interview

Ein Gespräch mit Pflanzenforscher Ulrich Schurr zur möglichen Rolle der Bioökonomie im Strukturwandel

Von der Braunkohle zur Bioökonomie

Fossile Rohstoffe sind der Treibstoff gewesen, der den großen Industrienationen Fortschritt und Wohlstand gebracht hat. Die ökologischen Folgen ihrer Nutzung werden allerdings immer bedrohlicher. So bedrohlich, dass man sich hierzulande gegenwärtig auf den Ausstieg aus der Kohleförderung vorbereitet. Bereits 2022 sollen die ersten Kraftwerksblöcke im Rheinischen Revier vom Netz gehen. Was bedeutet das für eine Region, die sich bisher traditionell stark über den Energieträger "Braunkohle" definiert hat, gleichzeitig aber eine der Gunstregionen Europas für nachhaltige und produktive Landwirtschaft und die Heimat einer sehr starken Lebensmittelwirtschaft ist und die umgeben ist von Märkten, die Nahrung aber auch nachhaltige Rohstoffe für die chemische Industrie benötigen?

 

mehr

Aktuelles

alt

Aktuelles

15  Jan  2020

Nationale Bioökonomiestrategie für eine nachhaltige, kreislauforientierte und starke Wirtschaft

Bundesministerinnen Klöckner und Karliczek stellen Weichen für Bioökonomiepolitik

Eine nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise schützt Klima und Umwelt, aber garantiert auch künftigen Wohlstand. Deshalb setzt Deutschland auf den Ausbau der Bioökonomie. Am 15.01.2020 hat das Bundeskabinett dazu die Nationale Bioökonomiestrategie beschlossen.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.

20  Dez  2019

Moderne Landwirtschaft: der Bioraffinerie-Bauernhof

Wie sieht der Bauernhof der Zukunft aus? Ein Forscherteam um Prof. Andrea Kruse von der Universität Hohenheim hat auf diese Frage eine visionäre Antwort gefunden. Neben herkömmlichen landwirtschaftlichen Produkten stellt der Bauer aus pflanzlicher Biomasse und organischen Reststoffen Basischemikalien her. 

Erfahren Sie mehr

16  Dez  2019

PLAIN: neue Plattform für Lebensmittel, Agrarwirtschaft, Innovation und Nachhaltigkeit gegründet

Strukturwandel im Rheinischen Revier mit Land- und Ernährungswirtschaft als Triebfeder

 Große Resonanz in Jülich: bei einer gemeinsamen Veranstaltung von Umweltministerium, Forschungszentrum Jülich und Zukunftsagentur wurde das regionale Branchennetzwerk PLAIN im Rheinischen Revier gegründet. Das Netzwerk soll die verschiedenen Interessen und Bedürfnisse formulieren und gemeinsame übergreifende Themen und Ziele definieren und dann auch umsetzen.

Erfahren Sie mehr

15  Dez  2019

2020 wird das Jahr der Bioökonomie

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung, BMBF, ruft das Wissenschaftsjahr 2020 aus.

Freuen Sie sich auf spannende Veranstaltungen und viel neues Wissen rund um die Bioökonomie auch von BioökonomieREVIER.

Erfahren Sie mehr

14  Dez  2019

Zukunftsagentur übergibt der Landesregierung auf der Revierkonferenz das Wirtschafts- und Strukturprogramm 1.0

Hürth. Die Zukunftsagentur hat auf der Revierkonferenz in Hürth Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart für die Landesregierung das Wirtschafts- und Strukturprogramm 1.0 übergeben. Die Bioökonomie soll einer der dynamischen Treiber des Strukturwandels werden

Erfahren Sie mehr

11  Dez  2019

1. Wirtschaftsforum BioökonomieREVIER

Geld verdienen mit biobasierten Waren und Prozessen: geht das und wenn ja - wie? Es geht darum, der regionalen Wirtschaft im Rheinischen Revier eine langfristige Perspektive vor Ort zu bieten - und das möglichst nachhaltig.

Erfahren Sie mehr

11  Dez  2019

Die Europäische Kommission stellt ihren europäischen Grünen Deal vor

Als erster Kontinent bis 2050 klimaneutral zu werden, erscheint fast unmöglich und ist doch eine riesige Chance. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Europäische Kommission ihren europäischen Grünen Deal vorgestellt, ein äußerst ehrgeiziges Maßnahmenpaket für einen nachhaltigen ökologischen Wandel, der den Menschen und der Wirtschaft in Europa zugutekommen soll. Nachhaltige Bioökonomie liefert praktische Lösungsbeiträge für die Realisierung des „Green Deal“.

Erfahren Sie mehr
Alle Nachrichten

Veranstaltungen

Veranstaltungen

VERANSTALTUNG

BLE
04.02.2020 10:00 - 16:30 Uhr

04
Feb

Regionalveranstaltung „Agrarökologie stärken“

Hintergrund

Mit dem im Januar 2019 veröffentlichten Positionspapier „Agrarökologie stärken“ fordern 59 zivilgesellschaftliche Organisationen dazu auf, Agrarökologie zum zentralen Ansatz für eine sozial-ökologische Transformation der Agrar- und Ernährungssysteme zu machen und die Potenziale des Konzepts für die Armutsbekämpfung und die Anpassung an die Klimakrise zu nutzen. Am 4. Februar 2020 lädt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zu einer ganztägigen Veranstaltung nach Bonn ein.

mehr
VERANSTALTUNG

RWTH Aachen
05.02.2020 10:30 - 17:00 Uhr

05
Feb

7. BioSC Spotlight "Modular biotransformations in a circular bioeconomy"

Für die Entwicklung maßgeschneiderter Biotransformationen zur Herstellung von Bulk- und Feinchemikalien bietet die Synthetische Biologie neue Möglichkeiten. Der gesamte Transformationsprozess benötigt darüber hinaus die Entwicklung integrierter und flexibler Bioraffineriekonzepte. Um eine möglichst hohe Wertschöpfung zu generieren und eine effiziente Nutzung der Rohstoffe zu gewährleisten, ist dabei die ganzheitliche Prozessbetrachtung von großem Interesse.

mehr
VERANSTALTUNG

RWTH Aachen
10.02.2020

10
Feb

BioSC Workshop "Closing Cycles in the Plastics Bioeconomy"

Kunststoffprodukte sind ein integraler Bestandteil der modernen Gesellschaft. Der PlastiCycle-Workshop soll führende Experten zusammenbringen und einen effektiven Austausch von Ideen ermöglichen, um den Kreislauf einer Kunststoff-Bioökonomie zu schließen.

Hier geht es zur Anmeldung!

mehr
VERANSTALTUNG

Seehaus 53, Blausteinsee, Eschweiler
17.03.2020

17
Mär

BioökonomieREVIERforum Neue Wertschöpfung durch Agroforst?

Ob die Auswirkungen des Klimawandels, neue politische Rahmenbedingungen oder die kritische Betrachtung durch die Verbraucher – die Landwirtschaft steht unter hohem Druck und benötigt innovative Anbausysteme um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Agroforstsysteme versprechen eine Lösung für diese Probleme darzustellen. Können Agroforstsysteme ihr Versprechen halten und zu neuer Wertschöpfung, einer Erweiterung der Produktauswahl und einer Anbaudiversifizierung im Rheinischen Revier verhelfen?

mehr
Alle Veranstaltungen

Aktuelle Projekte

Förderprojekt BioökonomieREVIER

mehr Information

Unsere Projektpartner

FZJ Logo
KWI Logo