zurück zur Übersicht
19.04.2024

Die „Sendung mit der Maus“ vom 14.04.2024: Naturkautschuk aus Löwenzahn

Die Sendung mit der Maus erklärt am Beispiel des russischen Löwenzahns sehr eindrücklich den Weg von der innovativen Pflanzenzüchtung bis zum biobasierten Produkt. Hier entsteht ein Fahrradreifen aus dem Milchsaft der Pflanzenwurzel.

Ganz ähnlich wie im Mausfilm sind der Löwenzahnforscher „Dirk“ vom Fraunhofer Institut IME und „Fred“ vom Pflanzenzüchter ESKUSA mit seinem selbstentwickelten „Pusteblumen-Staubsauger“ engagiert als Partner im Innovationslabor Circular PhytoREVIER von BioökonomieREVIER. Mit moderner Pflanzenforschung werden Pflanzen gezüchtet, die sich auf dem Acker kultivieren und zu hochwertigen Produkten weiterverarbeiten lassen.

Der Bedarf ist groß: von den weltweit rund 50.000 medizinisch genutzten Pflanzenarten werden bislang nur etwa 900 kultiviert. Pharma- und Kosmetik­unternehmen suchen daher verstärkt nach regionalen Quellen für pflanzliche Rohware.

Zum Verbundprojekt für einen Heilpflanzenanbau bei uns im Rheinischen Revier, dem Innovationslabar Circular PhytoREVIER, erfahren Sie mehr hier. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Forschungsverbunds für eine Modellregion für Bioökonomie.

www.wdrmaus.de

linkedin
Newsletter
Ansprechpartner