Netzwerken und Beraten

Meldungen

20.01.2021

Dialog im BioökonomieREVIER: Jetzt sind Bürgerinnen und Bürger gefragt!

"Wie stellen Sie sich das Rheinische Revier im Jahr 2050 vor?" - Mit dieser Frage startet der Online Dialog zur Zukunftsgestaltung der Bioökonomie im Rheinischen Revier. Die Internet-Plattform ist ein zentraler Baustein des Bürgerbeteiligungsprozesses der Initiative BioökonomieREVIER, die vom Forschungszentrum in Jülich koordiniert wird.

mehr

12.01.2021

Jugendliche kommen zu Wort: Video zum Projektkurs Bioökonomie

Der Projektkurs „Bioökonomie“ wurde bei der Revierkonferenz der Zukunftsagentur Rheinisches Revier am 11.12.2020 als herausragendes Projekt für Jugendliche im Revier vorgestellt.

mehr

07.01.2021

2. Stern für Entwicklung der Modellregion BioökonomieREVIER

Der Aufsichtsrat der Zukunftsagentur hat dem Antrag von BioökonomieREVIER zur Fortsetzung aus dem "Sofortprogramm Plus" einen zweiten Stern verliehen.

mehr

18.12.2020

Letzter Newsletter des Jahres 2020 erschienen

Das Bioökonomie Jahr neigt sich dem Ende entgegen...

 

mehr

16.12.2020

Reger Austausch beim 2. Wirtschaftsforum BioökonomieREVIER
Start der praktischen Umsetzung von Ideen für 2021 geplant

Unter dem Motto „aus der Region, für die Region“ präsentierte das 2. Wirtschaftsforum der Initiative BioökonomieREVIER am 2. Dezember 2020 die vielfältige Kompetenzlandschaft der regionalen Bioökonomie. Interessante Diskussionen eröffneten Möglichkeiten für die wirtschaftliche Anschlussfähigkeit angewandter Forschungsprojekte. Netzwerke aus der Akademia und weitere Strukturwandelinitiativen gaben einen Einblick in ihre Aktivitäten und zeigten Optionen zur Zusammenarbeit auf.

mehr

11.12.2020

Transform2Bio: Umfrage zu biobasierter Wirtschaft für das Rheinische Revier - Ihre Meinung zählt!

Die Kompetenzplattform Transform2Bio des Bioeconomy Science Center BioSC identifiziert mögliche und erfolgreiche Entwicklungspfade für die Bioökonomie im Rheinischen Revier. Sie lädt Sie herzlich dazu ein, mitzumachen und Ihre Ideen aktiv einzubringen.

mehr

09.12.2020

"Bist Du ein BioDENKER?": Erster Innovationspreis zu biobasiertem Wirtschaften für Studierende im Rheinischen Revier

Unter diesem Motto können Studierende ihre Forschungsarbeiten zu interdisziplinären Ideen aus dem Themenfeld der Bioökonomie einreichen. Der Einsendeschluß für Beiträge im Format einer kurzen Videobotschaft ist der 15. März 2021. Der erste Platz ist mit 1.000 € dotiert.

mehr

08.12.2020

Helmholtz-Schülerkongress DIGITAL zu „Bioökonomie, Nachhaltigkeit und Strukturwandel“

Forschungszentrum Jülich/ JuLab

„Die gemeinsame Gestaltung der Zukunft“ war das große Thema beim erstmalig digital durchgeführten Helmholtz-Schülerkongress für Oberstufenschüler und -schülerinnen. Durchgeführt wurde die Veranstaltung des Forschungszentrums Jülich gemeinsam vom Schülerlabor JuLab, dem Institut für Pflanzenwissenschaften IBG-2, der Strukturwandel-Initiative BioökonomieREVIER und der Stabsstelle Zukunftscampus (ZC) vor dem Hintergrund eines nachhaltigen Strukturwandels im Rheinischen Braunkohlerevier.

mehr

01.12.2020

Neuer Newsletter BioökonomieREVIER erschienen

Studie Bioökonomie: Potenziale im Rheinischen Revier - Rohstoffe und Ernährung

mehr

28.11.2020

WDR Aktuelle Stunde: "Distelfelder statt Tagebau: Vision für NRW"

WDR Aktuelle Stunde

Der Ausstieg aus der Braunkohle im Rheinischen Revier erfordert neue Ideen. Dieser Beitrag einer Serie zum Strukturwandel in der Aktuellen Stunde zeigt am Beispiel der Distelpflanze, wie nachhaltiges, biobasiertes Wirtschaften aussehen kann.

mehr

25.11.2020

Veröffentlicht: Studie zu Potenzialen der Land- und Ernährungswirtschaft im Rheinischen Revier

© iStock

Eine nachhaltige, biobasierte Wirtschaftsform eröffnet einmalige Chancen für die Land- und Ernährungswirtschaft für den Strukturwandel im Rheinischen Revier. Doch wie genau sehen die Bruttowertschöpfung, Beschäftigungseffekte und Biomasseströme im Einzelnen aus?

Die Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER hat die Prognos AG damit beauftragt, die Bedeutung der Land- und Ernährungswirtschaft für die Bioökonomie im Rheinischen Revier mit qualitativen und quantitativen Methoden zu analysieren.

 

mehr

19.11.2020

+++ UPDATE +++ 2. Wirtschaftsforum +++ Kompetenzkatalog online, jetzt anmelden

+++ UPDATE +++

Kompetenzkatalog für das 2. Wirtschaftsforum online!

mehr

17.11.2020

Corona-Sonderprogramm des NRW-Umweltministerium für Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz für Unternehmen

umwelt.nrw

Bis zu zehn Millionen Euro stellt das Land Nordrhein-Westfalen für den Ausbau der Kreislaufwirtschaft im Sinne einer Circular Economy und zur Steigerung der Ressourceneffizienz in produzierenden Unternehmen zur Verfügung. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser: "Mit dem neuen Sonderprogramm stützen wir in der aktuellen Corona-Lage die Kreislaufwirtschaft und die Ressourceneffizienz. Damit gehen wir gestärkt aus der Krise hervor. Ziel muss es sein, dass sich unsere Wirtschaft nicht nur schnellstmöglich erholen kann, sondern dass sie noch nachhaltiger, klimafreundlicher und ressourceneffizienter aus der Krise hervorkommt. Wenn wir uns jetzt als Gesellschaft und Volkswirtschaft nachhaltig aufstellen, gestalten wir gleichzeitig unsere Zukunftsmärkte."

mehr

16.11.2020

Partizipation: Dialoge mit Mundschutz - oder doch lieber Online?

© KWI

Bürger und Bürgerinnen in Beteiligungsprozesse einbinden und Dialoge führen – geht das in Zeiten der Covid19-Pandemie? Von den Lockdowns im März und im November sowie den geltenden Verhaltensregeln sind auch wir als Organisierende und Forschende innerhalb des Forschungsbereichs PartizipationsKultur am Kulturwissenschaftlichen Institut (KWI) in Essen betroffen. Das Land scheint sich in Schockstarre zu befinden und Kontakte jeglicher Art werden schlagartig als eine gesundheitliche Gefährdung angesehen. Aber persönliche Gespräche und Dialoge vis-á-vis stellen den Kern einer Beteiligungskultur dar.

Auf Abstand bleiben und Distanz halten zu Menschen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören: Dies alles steht im starken Widerspruch zu einem partizipativen Ansatz, der auf analoge Beteiligung setzt.

mehr

12.11.2020

Bioökonomie-Innovationsraum BIOTEXFUTURE: Aufruf zur Einreichung von Projektskizzen #1

Der Bioökonomie-Innovationsraum BIOTEXFUTURE (BTF) möchte die Umstellung der textilen Wertschöpfungskette von erdölbasiert auf biobasiert vorantreiben. Hierzu läuft aktuell ein Call für neue Projekte.

mehr

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner