• Eine Vision wird Wirklichkeit

    Mit dem Braunkohleausstieg entsteht im Rheinischen Revier eine Modellregion für bio-basiertes Wirtschaften

  • Klima- und Umweltschutz

    Die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen ist die Basis der nachhaltigen Bioökonomie.

  • Innovationslabore

    Keimzellen für Kooperation, Ideen und den schnellen Transfer neuer Verfahren von der Wissenschaft in die Umsetzung

  • Nachhaltige Landwirtschaft für regionale Lebensmittel

    Gesunde Ernährung und ländliche Wertschöpfung

  • Wertschöpfung auf Basis biogener Rohstoffe

    Entwicklung neuer Geschäftsmodelle durch regionale Kooperation und Nutzung von Rest- und Abfallbiomasse sowie Technologieentwicklung

  • Schlüsseltechnologie
    Biotechnologie

    Mikrobielle und molekulare Stoffumwandlungen für biobasierte Materialien

  • Bioraffinerien zur Produktion von biogenen Wertstoffen

    Kraftwerke für eine nachhaltige Industrieproduktion

  • Regionale Lösungsbeiträge für nachhaltiges Wirtschaften und Klimaschutz

    Erneuerbarkeit, Zirkularität und Mehrfachnutzung als Leitprinzipien

  • Regionale Identität neu erfinden

    Stärken und Potenziale der Region vernetzen und in Wert setzen

Aktuelles

© Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

+++ UPDATE +++
2. Wirtschaftsforum

Die Info- & Vernetzungsveranstaltung am 2.12.2020 für alle im Revier, die unternehmerisch neue Wertschöpfungsmöglichkeiten entwickeln möchten. In der zweiten Auflage präsentieren wir eine Auswahl der exzellenten akademischen Innovationslandschaft.

Kompetenzkatalog ONLINE!

mehr

NEU
Die Bioökonomie-REVIER APP

Herunterladen und mitmachen beim Netzwerken!

Mehr erfahren über Akteure, Projekte und Veranstaltungen im Revier - eigene Aktivitäten eintragen. Im App Store und bei Google Play.

mehr
© iStock

Veröffentlicht
"Rohstoffe und Ernährung" Studie zu Bioökonomie-Potenzialen

Die Prognos AG legt die erste Regionalstudie zur Land- und Ernährungswirtschaft für das Rheinische Revier vor

mehr
© Forschungszentrum Jülich

Innovationslabore für das Revier

15 erfolgversprechende, regionale Forschungsansätze aus Wirtschaft und Landwirtschaft zeigen beispielhaft, wie neue Arbeitsplätze im Strukturwandel entstehen können.

mehr

YouTube. "Kreislauf statt Kohle"

Niklas erklärt BioökonomieREVIER

Kinderspielzeug aus Kartoffelschalen, Kleidung aus Holz und Papier aus Gras? – Spannende Beispiele, wie das Wirtschaftssystem einer ganzen Region umgebaut werden kann.

 

zum Video
© Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

Kommunales Bioökonomie-Profil
Wir kommen zu Ihnen ins Rathaus!

Bio-basiertes Wirtschaften vor Ort: welches Gewerbe gibt es? Gibt es biogene Reststoffe, die zu Wertstoffen werden können? Die Koordinierungsstelle besucht Ihre Kommune.

mehr

Regionaler Bioökonomie-Accelerator
Gründungsberatung

Läßt sich Ihre Bioökonomie-Idee aus der Wissenschaft marktwirtschaftlich umsetzen? Suchen Sie einen Partner für konkreten Innovationsbedarf in Ihrem Unternehmen? Der BIOBoosteRR unterstützt.

mehr
© Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

Wirtschaft plus Partner
Regionale Innovationspartnerschaften

Wir vermitteln bei der Umsetzung von neuen, biobasierten Geschäftsmodellen und fördern regionale Kooperationen zwischen kleinen und mittleren Unternehmen, Landwirten, Wissenschaft und Kommunen. Haben Sie Bedarf?

mehr
© Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

Perspektive
Regionalstrategie für Bioökonomie

Gemeinsam mit Akteuren vor Ort erarbeitet die Koordinierungsstelle eine Regionalstrategie für das Rheinische Revier. Das Ergebnis wird im Sommer 2021 vorgestellt.

mehr

Zukunft im Revier durch Bioökonomie

Die Initiative BioökonomieREVIER spielt eine zentrale Rolle für den Aufbau neuer Wertschöpfungsketten und Partnerschaften. Und es ist immens wichtig, aus dem Kontext Wissenschaft heraus gemeinsam neue Ideen auszuprobieren und über eine solche Plattform in den Markt zu bringen.

Dr. Timo Koch, Leiter Innovation Center, Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG, Köln und Geschäftsführer Savanna Ingredients GmbH, Elsdorf

Zukunft im Revier durch Bioökonomie

Das Gras für unsere Papier-Produktion in Düren beziehen wir von Landwirten oder Kommunen vor Ort. Wenn die Mengen größer werden, wollen wir dies über die Bauernverbände organisieren.
Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass BioökonomieREVIER den Kontakt zur Landwirtschaft vermittelt hat.

Michael Kroheck, Leiter Business Development, Creapaper GmbH, Düren

Zukunft im Revier durch Bioökonomie

Die Region hat die einzigartige Gelegenheit, sich zu einer Modellregion für nachhaltiges Wirtschaften mit internationaler Strahlkraft zu entwickeln.

In unserer Initiative für eine Modellregion BioökonomieREVIER wollen wir alle Akteure zusammenbringen, die in der Region heute und in der Zukunft biobasierte Lösungen für Wirtschaft und Nachhaltigkeit entwickeln und implementieren wollen.

Prof. Dr. Ulrich Schurr, Forschungszentrum Jülich und Initiator von BioökonomieREVIER

Zukunft im Revier durch Bioökonomie

Die Bioökonomie bietet die Chance, unsere Rheinische Bördelandschaft vielfältiger zu gestalten und gleichzeitig die Wertschöpfungspotentiale der Landwirtschaft zu erhöhen.

In den neuen integrierten Wertschöpfungsketten besteht ein erhebliches Chancenpotential für die Landwirtschaft in der Region.

Dr. Bernd Lüttgens, Stellvertretender Vorsitzender des Landschafts-Verband Rheinland RLV e.V.

Zukunft im Revier durch Bioökonomie

Das BioökonomieREVIER bietet ideale Bedingungen, um wissenschaftliche Erfolge in die praktische Anwendung zu bringen.

Bei SenseUp entwickeln wir biotechnologische Verfahren zur fermentativen Herstellung wertvoller Produkte für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Dr. Georg Schaumann, Geschäftsführender Gesellschafter, SenseUp GmbH

Veranstaltungen

01.12.2020 16:00 - 17:30 Uhr Digital

Helmholtz-Schülerkongress - DIGITAL 3/3

"Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft – Schwerpunkt Bioökonomie"

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe für Schüler*innen der Oberstufe von: JuLab, IBG-2/ BioökonomieREVIER, Stabsstelle Zukunftscampus (ZC) des Forschungszentrums Jülich.

Save the dates: 17.11./ 24.11./ 1.12.2020, jeweils von 16.00 bis 17.30 Uhr. Weitere Infos zur Anmeldung folgen in Kürze.

mehr
01.12.2020 18:30 - 20:00 Uhr Digital

Festvortrag des Forschungszentrums Jülich

Neues Denken, neue Chancen: Wie Forschung zum Strukturwandel beiträgt

mehr
02.12.2020 13:00 - 17:30 Uhr Digital

2. Wirtschaftsforum BioökonomieREVIER

Die Info- & Vernetzungsveranstaltung für alle im Revier, die unternehmerisch neue Wertschöpfungsmöglichkeiten entwickeln möchten.

mehr
02.12.2020 19:00 - 21:00 Uhr Aachen

Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft

Unter dem Titel „Deutschlands schwerer Weg zur Kreislaufwirtschaft“ wird Henning Wilts die Möglichkeiten und Grenzen der Bioökonomie für eine kreislauforientierte Wirtschaft darstellen.

mehr
11.12.2020 15:00 - 16:30 Uhr Digital

Revierkonferenz der Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier berichtet über Neuigkeiten aus dem Revier. Unter anderem wird ein Film zum Projektkurs "Bioökonomie" von BioökonomieREVIER gezeigt.

Livestream auf www.rheinisches-revier.de

mehr
14.12.2020 14:00 Uhr - 16.12.2020 16:15 Uhr Digital

RIN Stoffströme Jahrestagung 2020 - Auf dem Weg in eine zirkuläre Bioökonomie?

CLIB, als Koordinator des regionalen Innovationsnetzwerks „Modellregion für eine innovative und nachhaltige Stoffstromnutzung“, lädt gemeinsam mit den Kernpartnern Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) und EnergieAgentur.NRW interessierte Akteure aus Forschung, Industrie und Gesellschaft zur diesjährigen RIN Jahrestagung 2020 ein.

mehr
19.01.2021 18:00 - 19:30 Uhr Digital

2. Digitaler Agroforst-Stammtisch

Nach einer kurzen Einführung inkl. Vorstellungsrunde, wird es einen kurzen Impuls-Vortrag vorstellen. Im Anschluss ist ausreichend Zeit für Ihre Fragen und den gemeinsamen Austausch zum Thema „Agroforst im Revier“. Weitere Infos folgen in Kürze.

mehr

Alle Veranstaltungen
© Forschungszentrum Jülich

Erklärt: Nachhaltige Bioökonomie

Dies ist eine neuartige Wirtschaftsform, die die Erzeugung und Nutzung biologischer Ressourcen für Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in allen Bereichen umfaßt.

Die Nachhaltigkeit ergibt sich aus einem Lebens- und Arbeitsstil, der Ressourcen und Klima schont und nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft funktioniert.

Eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Wir sind Partner!

Überregionale Themen und Veranstaltungen

Regionalagentur im Strukturwandel

Zukunftsagentur RHEINISCHES REVIER

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner