zurück zur Übersicht
23.08.2022

„Towards an Integrated Bioeconomy“ - Rückblick auf das 6. Internationale BioSC Symposium

Das Bioeconomy Science Center (BioSC) bot mit dem 6. Internationalen BioSC Symposium eine Plattform für den inter- und transdisziplinären Austausch zwischen Akademia, Wirtschaft, Politik und Administration. Auch 2023 wird wieder ein Internationales BioSC Symposium stattfinden.

Am 23. August fand das Internationale BioSC Symposium im Bonner Universitätsforum mit rund 140 Gästen aus dem In- und Ausland statt. Vier Vortrags-Sessions mit nationaler und internationaler Besetzung deckten ein breites Spektrum integrierter Bioökonomieforschung ab.

Regionalisierung als Implementierungspfad für die Bioökonomie war das erste Thema des Symposiums. Ludo Diels (ehemals VITO, Belgien) berichtete über die Rolle der Bioökonomie beim Green Deal und ihre Implementierung mithilfe regionaler und überregionaler Initiativen am Beispiel der Region Flandern.

Die zweite Vortrags-Session zu Wertschöpfungsketten in einer nachhaltigen Lebens- und Futtermittelproduktion wurde von Alexander Ellebrecht (ChainPoint GmbH) eröffnet, der die Herausforderungen und Möglichkeiten für Lebensmittelproduzenten erläuterte, ihre Lieferketten im Hinblick auf Nachhaltigkeit zu kontrollieren.

Nach einem rund zweistündigen Poster Lunch, das ausgiebig Gelegenheit für Diskussionen und Vernetzung bot, begannen die Vorträge am Nachmittag mit integrierten Prozessen zur Produktion hochwertiger Substanzen aus Biomasse.

Plastik und Textilien in einer zirkulären Bioökonomie standen im Mittelpunkt der letzten Vortrags-Session. Albrecht Läufer (BluCon GmbH, Köln) stellte einen neuen Prozess zur Produktion von PLA aus lignocellulosehaltiger Biomasse vor.

 mehr

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner