zurück zur Übersicht
17.05.2022

 Projektkurs Bioökonomie geht auf´s Feld: Acker plus Solar - geht das?

Im Rahmen eines Projektkurses für Bioökonomie haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Haus Overbach in Jülich sich ein Jahr lang mit der Kopplung erneuerbarer Energien und der landwirtschaftlichen Produktion beschäftigt. Unterstützt werden sie dabei von Jülicher Forschern aus dem Institut für Pflanzenwissenschaften. Gemeinsam entwickelten sie eine Agri-/ Horti-Photovoltaikanlage für´s Klassenzimmer und erforschen das Pflanzenwachstum unterschiedlicher Kulturen darunter.

Für einen praktischen Exkurs besuchten sie die Agri-/ Horti-Photovoltaikanlage der Strukturwandelinitiative BioökonomieREVIER in Morschenisch-Alt. Neben den fast 1000 Solarmodulen dieser Demonstrations- und Forschungsanlage konnten die Schülerinnen und Schüler spannende Fragen zur Planung und Umsetzung einer solchen Anlage direkt mit den Forschenden vor Ort diskutieren. Auch die Ergebnisse erster Feldversuche unter den Modulen waren sichtbar.

Während Ihres Feldtags lernten sie ein wichtiges Prinzip der Bioökonomie kennen: die Doppelnutzung von wertvollen landwirtschaftlichen Flächen. Hierbei werden auf der gleichen Fläche auf dem Boden Nahrungsmittel oder Biomasse erzeugt und darüber auf Ständern erneuerbare Energie.

Zum Projektkurs:
Der Projektkurs Bioökonomie ist eine Kooperation der Initiative BioökonomieREVIER Rheinland am Institut für Pflanzenwissenschaften und des Schülerlabors JuLab des Forschungszentrums in Jülich. Er ist Teil des Projektes „Jugend gestaltet den Strukturwandel“ des zdi-Zentrums ANTalive, das sich für die Förderung des naturwissenschaftlichen und technischen Nachwuchses engagiert. Das Projekt wird im Rahmen des Bundesmodellvorhabens „Unternehmen Revier“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Ziel ist, die Jugendlichen für die Wissenschaft zu begeistern und für konkrete Fragestellungen zu sensibilisieren, die der Strukturwandel in der Region mit sich bringt. Schließlich betrifft dieser vor allem die junge Generation.

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner