zurück zur Übersicht
10.11.2021

Das war das Schülersymposium im Herbst 2021: Mit Pflanze, Mikrobe und Co. biobasiert in die Zukunft

Die Strukturwandelinitiative BioökonomieREVIER, das Bioeconomy Science Center und das Science College Overbach veranstalteten im Herbst 2021 gemeinsam ein bundesweites Schülersymposium mit dem Schwerpunkt Bioökonomie.

Veranstaltet wurde das Schülersymposium im Science College Overbach. Dort hörten Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und ausgewählten Partnerschulen im Ausland Fachvorträge von Bioökonomie-Experten aus dem Forschungszentrum Jülich sowie weiteren Expertinnen und Experten aus der Region.

Spannende Einblicke in ihre Fachgebiete gaben dieses Mal Prof. Dr. Christoph Buchal, Prof. Dr. Ulrich Schurr, Dr. Thomas Pütz und Dr. Onno Muller vom Forschungszentrum Jülich, Dr. Oliver Bonkamp von der Biosecurity Management GmbH, Lars Schäfers von der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle und Prof. Dr. Claudia Knief und Prof. Dr. Jan Börner von der Universität Bonn. Darüber hinaus kam es in diesem Jahr vor allem auf die Lösungsideen der Teilnehmenden an: Gemeinsam mit Fachleuten arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an ungelösten Fragestellungen in Kleingruppen. Die Kleingruppen beschäftigten sich schwerpunktmäßig mit folgenden Themen:

Landwirtschaft der Zukunft: Welche innovativen Ansätze gibt es für eine nachhaltige Landwirtschaft?

Rohstoffwende: Wie können fossile durch biologische Rohstoffe ersetzt werden?

Ernährungssicherung: Was benötigen wir, um 10 Mrd. Menschen zu ernähren?

Flächenkonkurrenz: Wo entstehen besondere Nutzungskonflikte und welche (technologischen) Lösungsansätze gibt es, um Nutzungskonflikte zu vermeiden? 

Beteiligung der Gesellschaft: Wie lassen sich die Prinzipien der nachhaltigen Bioökonomie in der Bevölkerung verankern?  

Reichtum der Länder: Was macht ein Land reich?

Zum Abschluss des zweitägigen Schülersymposiums stellte jede Gruppe ihre Ergebnisse aus den Arbeitsphasen vor allen Teilnehmenden vor. Das Schülersymposium bietet Schülerinnen und Schülern eine Plattform, um Fachleuten aus Wissenschaft und Forschung auf Augenhöhe zu begegnen und die eigene Wissensbasis zu erweitern: gemeinsam mit allen Referenten, Workshopleitern und Schüler:innen ist dies auf dem Herbstsymposium 2021 erfolgreich gelungen.

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner