Netzwerken und Beraten

zurück zur Übersicht
24.03.2021

Studie veröffentlicht: Bioökonomie-Potenziale im Rheinischen Revier "Wissen und Bildung"

Im Rheinland existiert eine bundesweit einmalige Wissenschaftslandschaft zur Bioökonomie. Inwieweit wird dieses Potenzial durch Aus- und Weiterbildung schon heute für die Wirtschaft der Region genutzt? Wo sollten regionale Kompetenz- und Qualifizierungsprofile geschärft werden?

Das Institut für Arbeit und Technik (IAT) hat im Auftrag der Strukturwandelinitiative BioökonomieREVIER, die vom Forschungszentrum Jülich koordiniert wird, hierzu eine Studie vorgelegt. Sie bietet einen Überblick über Branchenschwerpunkte und gibt Impulse für die bioökonomische Aus-, Fort- und Weiterbildung im Rheinischen Revier.

Die vorliegende Studie „Wissen und Bildung“ ist der zweite Teil einer Serie, die sich mit Bioökonomie-Potenzialen im Rheinischen Revier befasst. Im ersten Teil wurden Rohstoffe und Ernährung beleuchtet. In der Fortsetzung der Serie werden dann die Bioökonomie-Potenziale der Industrie vorgestellt werden.

Die Ergebnisse fließen ein in konkrete Handlungsempfehlungen für nachhaltige Wertschöpfung für die Zukunft der Region. Die Studienserie entsteht im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Initiative BioökonomieREVIER Rheinland.

Zur Studie

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner