Du BIST ein BioDENKER!

Datenschutzinformation Innovationspreis „BioDENKER“ (nach Art. 13, 14 und 21 DSGVO)

Datenschutz ist für uns ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend informieren wir Sie, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen zustehen.

Das Forschungszentrum Jülich hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Massnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen.

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

Forschungszentrum Jülich GmbH

Wilhelm-Johnen-Strasse

52428 Jülich/Deutschland

Tel: +49-2461-61-0

Website: https://www.fz-juelich.de

 

1. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) und anderen relevanten Datenschutz-Vorschriften verarbeitet. Im Falle von Fotografien Videos oder Tonbildaufnahmen findet bei einer möglichen Veröffentlichung das Kunsturhebegesetz Anwendung. Die Verarbeitung und Nutzung der einzelnen Daten ist abhängig von der vereinbarten oder beantragten Dienstleistung. Die Verarbeitung und Nutzung der einzelnen Daten ist erforderlich für die folgenden Zwecke:

  • Durchführung und Teilnahme am Wettbewerb „BioDENKER“
  • Preisvergabe/Prämierung von Abschlussarbeiten/ Seminararbeiten/ Hausarbeiten/ Projekten, die sich mit Themen zur Bioökonomie im Rheinischen Revier beschäftigen.
  • Die Preisübergabe erfolgt öffentlichkeitswirksam bei einer Veranstaltung, bei der Foto- und Videoaufnahmen gemacht werden.

Rechtsgrundlagen

1.1  Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO)

Falls Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung. Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

1.2  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO)

Fotografien, Video- oder Tonaufnahmen werden zur Presse- bzw. Öffentlichkeitsarbeit des Forschungszentrums verarbeitet. Sollte eine Veröffentlichung nach §§ 22 und 23 des Kunsturhebergesetzes (KUG) nicht einschlägig sein. wird ggf. eine zusätzliche Vereinbarung getroffen.

Wir schützen Ihre Daten gewissenhaft vor Verlust, Missbrauch, unzulässigem Zugriff, unzulässiger Weitergabe, Verfälschung oder Zerstörung. Innerhalb unseres Unternehmens werden Ihre Daten auf kennwortgeschützten Servern gespeichert, auf die nur ein begrenzter Personenkreis Zugriff hat.

Unseren Vertragsunterlagen, Formularen, Einwilligungserklärungen und den anderen Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen (z.B. auf der Webseite) können Sie weitere Details und Ergänzungen zu den Verarbeitungszwecken entnehmen.

2. Kategorien von personenbezogenen Daten die von uns verarbeitet werden

Folgende Daten werden verarbeitet:

  • Personendaten (z.B. Name, Vorname, Geburtsdatum
  • Kontaktdaten (z.B. Email-Adresse, Telefonnummer, Heimatinstitution)
  • Wissenschaftl. Arbeitsbeschreibung (Titel der Arbeit, Art der Arbeit, Beschreibung der Arbeit)
  • Fotgrafien, Video- und Tonaufnahmen

3. Wer erhält die Daten?

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens nur an die Bereiche weiter, die diese Daten zur Ermittlung und Benennung des Preisträgers oder der Durchführung der Preisveranstaltung benötigen

4. Findet eine Übermittlung Ihrer Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation statt?

Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet nicht statt.

5. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten bis zur Preisübergabe. Darüber hinaus unterliegen die Daten einer Aufbewahrungsfrist zur Dokumentation im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ggf. zur Begutachtung zur Verfügung gestellte Kopien wissenschaftlicher Arbeiten (z.B. Master- oder Bachelorarbeit) werden unmittelbar nach Begutachtung gelöscht.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u. a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre.

6. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)?

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf ein automatisierten Entscheidungs-verfahren oder Profiling gemäß Artikel 22 DSGVO.

7. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art.77 DSGVO).

8. Ihr Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Darüber hinaus steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Oder wenden Sie sich direkt an den Datenschutzbeauftragten des Forschungszentrums:


Frank Rinkens

Forschungszentrum Jülich GmbH

Wilhelm-Johnen-Strasse

52428 Jülich/Deutschland

Tel: +49-2461-61-9005

Email: DSB@fz-juelich.de

9. Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen

Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Teilnahme am „Innovationspreis Wissenschaft/ Nachwuchspreis Bioökonomie“ notwendig sind. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

 

Ansprechpartner

Dr. Christian Klar

Leitung

Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER

02461 61-4230

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner