Netzwerken und Beraten

Meldungen

15.11.2019

Konsumverhalten ändern, um dem Klimawandel entgegenzuwirken

Der erste Platz des „innogy indeland Klimaschutzpreises" ging in diesem Jahr an den Verein „Rheinische Ackerbohne e.V.“, der die Rheinische Ackerbohne wieder in das Bewusstsein der Menschen bringen soll. Die Bohne birgt viele Möglichkeiten im Hinblick auf den Klimaschutz und gesunde Ernährung.

Zusammen mit 50 weiteren Landwirten gründete das Ehepaar Maria und Karl Adolf Kremer vor drei Jahren den Verein mit dem Zweck, die Ackerbohne zu bewerben und auf ihre zahlreichen Vorteile aufmerksam zu machen. Es begann mit der Feststellung, dass im Rheinland kaum Ackerbohnen angebaut wurden, weil der Anbau schlicht und ergreifend nicht wirtschaftlich genug war. Dabei wurde die Ackerbohne vor rund 70 Jahren sehr intensiv und erfolgreich angebaut. „Mit der Erbse ist die Ackerbohne die einzige Pflanze gewesen, die die Eiweißversorgung von Mensch und Tier während und nach des Krieges ermöglicht hat“, sagte Karl Adolf Kremer.

mehr

31.10.2019

BioökonomieREVIER auf dem Helmholtz-Schülerkongress 2019

Unter dem Motto „Forschen für eure Zukunft“ findet am 19.11.2019 von 9:00-15:00 Uhr der erste Helmholtz Schülerkongress im Großen Hörsaal des Forschungszentrums Jülich statt.

mehr

24.10.2019

Revierreise von Minister Pinkwart startet mit Bioökonomie

Das Rheinische Revier bereitet sich auf die Zeit nach dem Ende der Kohleverstromung vor. In den kommenden Jahren wird sich das Revier mit Unterstützung von Bund und Land zu einer Modellregion für Energieversorgungs- und Ressourcensicherheit entwickeln. Minister Pinkwart besucht auf seiner zweitägigen Reise Stationen aus den Bereichen Bioökonomie, Automotive und Wasserstoff.

mehr

18.10.2019

Erfolgreicher Auftakt für den Revierknoten „Agrobusiness und Ressource“

Mit rund 170 Teilnehmer aus Kommunalpolitik, Verbänden, Landwirtschaft, Industrie und Wissenschaft wurde am 18.10.2019 in Düren der Dialogprozess im Rahmen des Strukturwandels gestartet. Durch gemeinsame Anstrengungen soll die Region zu einer europäischen Modellregion für Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft mit einer internationalen Strahlkraft werden.

 

mehr

18.10.2019

PLAIN - Interessenvertretung der Land- und Ernährungswirtschaft im Strukturwandel

Zur Auftaktveranstaltung "Neues Rheinisches Revier - Strukturwandel mit moderner Land- und Ernährungswirtschaft" am 16.12.2019 laden das nordrhein-westfälische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in Kooperation mit dem Forschungszentrum Jülich und der Zukunftsagentur Rheinisches Revier herzlich ein.

mehr

16.10.2019

7. Forum Agroforstsyssteme in Freising

Agroforstsysteme könnten ein Weg von vielen sein neue Wertschöpfung ins Rheinische Revier zu bringen. BioökonomieREVIER nahm deshalb am 7. Forum Agroforstsysteme teil.

mehr

16.10.2019

BioökonomieREVIER – jetzt auch bei Facebook

Wir nutzen auch Social Media, um zu informieren und Möglichkeiten zum "digitalen" Austausch und Dialog anzubieten. Hinterlassen Sie uns gerne Ihre Kommentare, Anregungen und Ideen auch dort.

mehr

15.10.2019

Bioökonomie-Potenziale in der Land- und Ernährungswirtschaft

In einer Studie zu "Bioökonomie-Potenzialen in der Land- und Ernährungswirtschaft“ werden zunächst quantitativ und teils qualitativ Potentiale erarbeitet. In Workshops, Interviews etc. mit relevanten Vertretern aus der Region sollen die im Wertschöpfungs- und Innovationsnetzwerk identifizierten Potenziale dann vor dem Hintergrund der ökonomischen Kennziffern evaluiert und für den regionalen Strategiesprozess genutzt werden. An der Studie werden Vertreter aus der Forschung, der Land- und Ernährungswirtschaft, regionalen Start-ups mit Bezug zur Land- und Ernährungswirtschaft sowie Multiplikatoren der Region teilnehmen. Die Ergebnisse fließen in die Regionalstrategie Bioökonomie ein und werden veröffentlicht.

mehr

04.10.2019

Mit der Region das BioökonomieREVIER entwickeln

Unter diesem Motto möchte BioökonomieREVIER mit den Menschen ins Gespräch kommen. Dazu planen wir in Zukunft bei ganz unterschiedlichen Anlässen (Dorffeste etc.) vor Ort zu sein. Mit einem Informationsstand und Produkten aus bioökonomischer Wertschöpfung waren wir zum Auftakt beim Gemeindefest in Merzenich. Auf besonderes Interesse stießen die geplanten lokalen Projekte in Kooperation mit der Gemeinde Merzenich. Es gab zahlreiche Nachfragen, Anregungen und Gespräche von und mit interessierten Bürgern. Für weitere Informationen zu dem gemeinsamen Projekt "Agribusiness 5.0" mit der Gemeinde Merzenich folgen Sie dem Link unten.

Wir kommen gerne auch zu Ihrer Veranstaltung, sprechen Sie uns einfach an!

mehr

19.08.2019

Wissenschaft hinter dem Zaun hilft nicht

Professor Ulrich Schurr und Jülicher Pflanzenforscher wollen mit Landwirten und Züchtern an der Zukunft der Region arbeiten. Er ist davon überzeugt, dass die Landwirte im Rheinischen Revier größeres Potenzial haben als sie heute selbst wissen.

mehr

07.08.2019

Koordinationsprojekt BioökonomieREVIER gestartet

Aus Mitteln des Sofortprogramms Strukturwandel wird die Initiative BioökonomieREVIER vom BMBF gefördert. Der Projektteil Kommunikation startete am 1. August 2019 und hat den Aufbau einer Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER sowie die Entwicklung einer Bioökonomie-Regionalstrategie für das Rheinische Revier zum Ziel.

mehr

15.07.2019


Nachhaltige Landwirtschaft und Bioökonomie bieten Chancen im Strukturwandel

Am 9. Juli 2019 fand in Inden, am Rand des Braunkohletagebaus Inden, das 6. BioSC Spotlight in Kooperation mit dem Vorhaben Modellregion BioökonomieREVIER Rheinland statt, das sich dem Strukturwandel im Rheinischen Revier und den Möglichkeiten für die Landwirtschaft im Rahmen einer nachhaltigen Bioökonomie widmete. Die rund 80 Teilnehmer kamen aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Kommunalpolitik, Landwirtschaftsverwaltung, Zivilgesellschaft, aus Umweltverbänden und aus der landwirtschaftlichen Praxis.

mehr

08.07.2019

Vortrags- und Dialogveranstaltung "Nachhaltige und zirkuläre Bioökonomie"

Gemeinsam mit dem Zivilgesellschaftlichen Koordinierungskreis Strukturwandel veranstaltete BioökonomieREVIER am 30. März 2019 die Vortrags- und Dialogveranstaltung "Nachhaltige und zirkuäre Bioökonomie - kommunale und regionale Perspektiven im Rheinischen Revier" im Forschungszentrum Jülich. Im Mittelpunkt stand die Vorstellung von BioökonomieREVIER sowie von Verfahren zur Bürgerbeteiligung, die im Rahmen des Strukturwandels eine stärkere Einflussnahme der Zivilgesellschaft auf Entscheidungsprozesse ermöglichen sollen.

mehr

07.07.2019 Jugend, Politik, Presse, Revier, Wissenschaft

Bioökonomie am Tag der Neugier

Die Aktionen zur Bioökonomie sorgten für viel Begeisterung bei den Besuchern am Tag der Neugier. Das Forschungszentrum Jülich präsentierte u.a. seine Aktivitäten in der Bioökonomie-Forschung sowie die Vision der Modellregion BioökonomieREVIER. Ein Bioökonomie-Pfad und eine Bioökonomie-Ausstellung veranschaulichten den Besuchern, welche Chancen und Potenziale die Bioökonomie für die Region in der Zukunft bieten kann.

mehr

24.06.2019

Bioökonomierat: Wandel aktiv gestalten

Zum Ende seiner Laufzeit gibt der Bioökonomierat der Politik klare Handlungsempfehlungen mit auf den Weg für den Wandel zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaft. Mit dem Auslaufen der nationalen Forschungsstrategie im Juli 2019 endet auch die Amtszeit des Bioökonomierates. Das 17-köpfige Expertenteam aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft stand der Bundesregierung seit zehn Jahren in allen Fragen der Bioökonomie beratend zur Seite. Rückblickend zog der Rat im März eine positive Bilanz seiner zweiten über sieben Jahre dauernden Amtszeit.

mehr

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner