Netzwerken und Beraten

zurück zur Übersicht
29.06.2021

Newsletter erschienen: Biotechnologie für nachhaltige, industrielle Bioökonomie

alt © Forschungszentrum Jülich/Kirsten Bräker

Die Biotechnlogie nimmt in engem Verbund mit der Verfahrenstechnik eine Schlüsselstellung ein für eine industrielle, nachhaltige Bioökonomie im Rheinischen Revier.

Mit der Bioökonomie assoziiert man oftmals unmittelbar Themen, die sich mit innovativer Landwirtschaft und Ernährung beschäftigen - entstehen hier doch zum großen Teil die notwendigen Ressourcen für eine in Kreisläufen geführte Wirtschaftsweise.

Die Anwendungsbereiche in der Industrie liegen für den Verbraucher oftmals im Verborgenen. Vor dem Hintergrund von Kohleausstieg und Klimakrise schwenkt man auch hier sukzessive um - von fossilem auf biobasiertes Wirtschaften. Dies verlangt entsprechend neue Prozesse und Verfahren, für die sehr häufig Mikroorganismen oder maßgeschneiderte Proteine in geschlossenen Systemen zum Einsatz kommen.

Die Biotechnologie nimmt hierbei eine Schlüsselstellung ein. Im Verbund mit neuen Methoden aus der Verfahrenstechnik sind beide entsprechend essentiell für eine industrielle, nachhaltige Bioökonomie.

Erfahren Sie mehr hierzu in unserem neuesten Newsletter.

Zum Newsletter

Facebook
linkedin
Newsletter
Ansprechpartner